Fachstelle empOwer

empOwer - Fachstelle zur Unterstützung und Begleitung der schulischen und beruflichen Teilhabe und Integration

Mit empOwer ist die RUHRWERKSTATT im Rahmen des Modellprogramms "JUGEND STÄRKEN im Quartier" seit Januar 2015 am Start und hat damit erneut ein umfangreiches Angebot geschaffen, das Mädchen und Jungen wieder an die Schule heranführt und damit die Chancen auf einen Schulabschluss verbessert.
 
Die Zielgruppe des Projektes

Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I von Haupt- und Gesamtschulen, die das 12. Lebensjahr vollendet haben, maximal im 10. Schulbesuchsjahr sind und aus unterschiedlichen Gründen nicht in die Schule gehen.

Unsere Fachstelle empOwer

  • bietet Kindern, Jugendlichen und ihren Familien eine erste Anlaufstelle zur Ursachenanalyse und Beratung an. Der Bedarf an Unterstützung wird geklärt und die Familien bei der Suche nach entsprechenden Hilfsangeboten begleitet
  • umfasst eine intensive und individuelle längerfristige Begleitung für schulmüde Schülerinnen und Schüler und ihre Familien
  • ermöglicht Schulklassen die Teilnahme an Gruppenangeboten zur Förderung der sozialen und interkulturellen Kompetenz mit einem beruflichen Orientierungsanteil.
Wir kooperieren hierbei mit den Regionalteams, den Haupt- und Gesamtschulen in Oberhausen und der Schulaufsicht, der Schulsozialarbeit und den familienunterstützenden Diensten.

 

 
Sitz der Fachstelle: 
Falkensteinstr. 295
46047 Oberhausen
 
Ansprechpartnerin:
Regine Brien
Telefon: 0208 / 3 05 86 44

 

Die Fachstelle empOwer wird
gefördert durch:

 

                 
             


Darüber hinaus arbeiten wir eng mit der GSA (Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Arbeit mbH) zusammen. Unterstützt von Jugendhilfe und Schule bieten deren „Sozialpädagogische Schulintegrationshilfen“ folgende Angebote:

  • eine schul- und jahrgangsübergreifende Projektklasse
  • beratende und stützende Angebote an Schulen
  • familienzentrierte Beratung
  • individuelle Aktivierung, Begleitung und Ermutigung der Schülerinnen und Schüler
     

Handreichung Schulverweigerung

Wir haben gemeinsam mit der GSA eine "Handreichung Schulverweigerung" entwickelt und herausgegeben, die sich als praktische Unterstützung für Fachkräfte von Schule und Jugendhilfe versteht und u.a. viele hilfreiche Textvorlagen, Checklisten und Tipps gibt.

Download Handreichung Schulverweigerung
virtuelle Ansicht (Flipbook)